MLP
Landshut
Inhalt
Datum
19.12.2023

Wohnung renovieren vor dem Verkauf: Lohnt sich der Aufwand?

Wohnung renovieren vor dem Verkauf: Lohnt sich der Aufwand?
(GettyImages/Westend61)

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Sanierung oder Verschönerung wertet eine Immobilie auf, sodass ein höherer Verkaufspreis für das Objekt verlangt werden kann.
  • Eine aufwendige Modernisierung von Haus oder Wohnung ist kostspielig und lohnt sich in der Regel eher, wenn bislang wenig Nachfrage für die Immobilie da ist.
  • Kapitalanleger winken bei Sanierungen von Mietobjekten oder dem Verkauf von vermieteten Immobilien unter Umständen Steuervorteile beim Finanzamt.
  • Förderungen für die Immobilienrenovierungen sind möglich, sofern die Umbaumaßnahmen Kriterien wie Energieeffizienz oder Barrierefreiheit beinhalten.

Welche Vorteile hat eine Immobilienrenovierung vor dem Verkauf?

Wesentlicher Vorteil einer Renovierung von Haus oder Wohnung vor dem Verkauf ist die Wertsteigerung des Objektes. Egal ob es sich um kleine Schönheitsreparaturen, aufwendige Modernisierungen oder extravagante Luxussanierungen handelt – je neuer und hochwertiger die Innen- und Außenausstattung des Objekts, desto höher der Verkaufspreis.

Ein weiterer Grund, der für eine Sanierung vor dem Verkauf spricht, sind die besseren Verkaufschancen. Eine frisch renovierte Immobilie mit neuwertigem Dach oder modernen Badezimmer steigert die Nachfrage.

Fakt ist: Bei vielen stehen die Chancen für einen erfolgreichen Kaufabschluss nach Renovierungen besser als bei Objekten mit geringem Standard. Zudem kann es passieren, dass die Kaufinteressenten einander überbieten und den Verkaufspreis in die Höhe treiben.

Steuervorteile für Eigentümer, die Kapital mit Immobilien anlegen, sind bei einer Sanierung von vermieteten Immobilien möglich. Denn bei vermieteten Wohnungen oder Häusern können die kompletten Renovierungskosten von der Steuer abgesetzt werden.

Eine Senkung der sogenannten Spekulationssteuer ist möglich, wenn ein Verkauf des Mietobjekts vor Ablauf der 10-Jahres-Frist stattgefunden hat.

Außerdem besteht die Möglichkeit von zinsgünstigen Darlehen sowie Förderungen der KfW-Bank, wenn Sie energieeffiziente Modernisierungen an der Immobilie vornehmen.

Tipp: Wenn Sie herausfinden wollen, ob sich eine Renovierung vor dem Verkauf tatsächlich für Sie lohnt, sollten Sie die Sanierungskosten genau berechnen und den aktuellen Immobilienwert von Experten schätzen lassen.

Was sind die Risiken einer Sanierung vor dem Immobilienverkauf?

Nicht immer lohnt sich der Aufwand einer Renovierung vor dem Verkauf von Haus oder Wohnung. Verzichten Sie auf die Sanierung, wenn:

  • die Renovierungskosten nicht im Verhältnis zum möglichen Verkaufspreis stehen. Anstatt viel Geld in die Immobiliensanierung zu stecken, ist es oft besser, den Verkaufspreis zu senken. Übrigens: Viele Käuferinnen und Käufer suchen nach einer sanierungsbedürftigen, günstigen Immobilie.
  • die Nachfrage für den Kauf der Immobilie grundsätzlich gering ist. Vor allem in ländlichen Gegenden ohne gute Verkehrsanbindung oder in Regionen, in denen die Einwohnerzahlen schrumpfen, lohnen sich Zeit- und Kostenaufwand einer Wohnungs- oder Hausrenovierung in der Regel nicht.

Welche Renovierungsmaßnahmen vor Verkauf der Immobilie sind sinnvoll?

Eine frisch gestrichene Fassade, ein modernisiertes Bad oder energiesparende Heizungen – welche Renovierungsmaßnahmen vor Verkauf der Immobilie sinnvoll sind, ist abhängig von den potenziellen Käufern und deren Vorlieben:

Was erwartet die Zielgruppe?
Welchen Kaufpreis ist sie bereit zu bezahlen?
Welcher Immobilienstandard wird bevorzugt?

Diese und weitere Informationen zu Ihrer Zielgruppe finden Sie im örtlichen Mietspiegel.

Sinnvolle Renovierungsmaßnahmen könnten unter anderem sein:

  • der (meist teure) Einbau eines Lifts im mehrstöckigen Wohnhaus
  • eine möblierte Wohnung in einer Universitätsstadt, die aufgrund der geringen Anschaffungskosten der Einrichtung für Studierende attraktiv ist
  • eine Renovierung zu einer barrierefreien Wohnung, um auch Senioren anzusprechen

Wichtig zu wissen: Bei allen Sanierungsmaßnahmen an oder in der Immobilie sollten Sie die Vorlieben der Zielgruppe kennen und berücksichtigen. Ansonsten kann es sein, dass Sie auf den hohen Renovierungskosten sitzen bleiben, etwa wenn sich kein Käufer findet oder Sie den Verkaufspreis aufgrund geringer Nachfrage senken müssen.

Mit welchen Kosten müssen Eigentümer bei Renovierung der Immobilie rechnen?

Die Höhe der Sanierungskosten vor dem Verkauf einer Immobilie richten sich in erster Linie nach Ausstattung und Materialien. Auch die Kosten für Handwerker und Arbeitsgeräte variieren je nach Dienstleister und Region. Bei den nachfolgenden Angaben handelt es sich um ungefähre Renovierungskosten als Orientierungshilfe:

Renovierungsmaßnahme ungefähre Sanierungskosten
Dach 100,00 bis 300,00 Euro pro m²
Fenster 300,00 bis 1.200,00 Euro pro Fenster
Badezimmer 1.000,00 bis 5.000,00 Euro pro m² und Ausstattung
Heizung 5.000,00 bis 25.000,00 Euro je nach Heizungsanlage
Dämmung 100,00 bis 250,00 Euro pro m²

Sofern die Sanierung von Haus oder Wohnung den Energieverbrauch senkt, mehr Barrierefreiheit bietet oder zu einem verbesserten Einbruchsschutz beiträgt, können Sie in der Regel Förderungen und Darlehen bei der KfW-Bank beantragen.

Fazit: Renovierung vor Immobilienverkauf abhängig von Nachfrage und Zielgruppe

Vor dem Verkauf einer Immobilie stellen sich viele die Frage, ob sie das Haus oder die Wohnung renovieren sollen. Grundsätzlich verkaufen sich neuwertige Immobilien mit hohem Standard besser als in die Jahre gekommene Objekte. Ob sich Aufwand, Zeit und Kosten einer Immobiliensanierung lohnen, hängt von Nachfrage und Zielgruppe ab.

Termin Termin Seminare Seminare Kontakt Kontakt